Bloggertreffen Köln 2012: nett war’s

Ich nehme es mal vorweg: Das Bloggertreffen Köln hat mir gut gefallen. Ich bin zwar erst etwas später zusammen mit dem @doktorpatrick im Kölner Jugendpark aufgelaufen, trotzdem waren noch etwa 100 Leute dort. Location war zwar nicht zentral, trotzdem einfach und schnell vom Hauptbahnhof aus zu erreichen.

Die Stimmung war wirklich gut. Zugegeben, die Tatsache, dass Bier, Schnaps, Mate und Grillzeug für umme waren, hat zur ausgelassenen Laune beigetragen. Für das leibliche Wohl wurde also gut gesorgt. Bier gab’s aus der Flasche, das Grillwürstchen auf die Hand und die Chips aus der Tüte.  Es hatte etwas von einer WG-Party. Und genau das hat mir gut gefallen. Trotzdem, so Veranstalter Andreas, waren ein paar Vögel da, die etwas zu meckern hatten – für mich unbegreiflich. Es gab zum Beispiel kein WLAN. Mir hat es nicht gefehlt. Ein paar Tweets und den Foursquare Check-in habe ich über 3G abgesetzt. Außerdem gab es wohl Beschwerden über das Wetter…o.O 

Ich, für meinen Teil, hatte viel Spaß, und habe mich darüber gefreut, ein paar Freunde zu treffen und neue Leute kennen zu lernen. Das Schöne an Bloggertreffen ist ja, das man mit vielen, die man dort trifft, bereits einen netten Kontakt via Twitter hat. So ist man schnell der Meinung, dass man sich schon lange kennt, obwohl man sich vielleicht erst das zweite Mal im RL zu Gesicht bekommt. Genau das haben der @EbbeSand und ich gestern festgestellt. Verrückt! Das erste Mal haben wir uns übrigens auf der IFA 2011 getroffen. Dies nur am Rande.

Wir können meiner Meinung nach froh sein, dass sich jemand die Mühe macht, so einen Event in Köln auf die Beine zu stellen. Dafür ein dickes Dankeschön an dieser Stelle. Ich kenne Veranstaltungen dieser Art sonst nur aus den vermeintlichen Social Media-Hochburgen Hamburg und Berlin. Deshalb hoffe ich sehr, dass es auch 2013 wieder ein Bloggertreffen in Köln geben wird. (Peter)

Ein Blick auf das Bloggertreffen Köln 2012

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>