Yo-ho-ho und’n Sprüher voll Cognac *sing*

Leopold_Raffin_Cognac_Übergrün_Angefasst_2

Hab Ihr euch schon mal Hartalk in den Mund gesprüht?

Seid ihr denn schon alle 18 Jahre alt? Ja? Gut! Denn nach dem Link geht es hundertprozentig hochprozentig weiter :)  

Ich bin wirklich nicht der größte Cognac-Genießer dieser Welt, aber das, was mir Blogger-Kollege Patrick von zungenbrand.de von seinem Smoker-Treff mitgebacht hat, finde ich schon witzig.

Feinster Alkohol…zum Sprühen!

Oder habt ihr schon einmal einen Vaporisateur mit feinstem Cognac gesehen, oder gar ausprobiert? Ich jedenfalls nicht. Und darum hat es auch nicht lange gedauert, bis ich mir den ersten Schuss verpasst hatte.

Leopold_Raffin_Cognac_Übergrün_Angefasst_2

Nicht zu verwechseln mit einem Parfum: Der Leopold Raffin Vaporisateur

Leopold_Raffin_Cognac_Übergrün_Angefasst_1

Eine schöne Farbe hat der Cognac ja

Die Schärfe des Alkohols merkt man überhaupt nicht mehr. Das ist schon überraschend, zumal der Leopold Raffin 40% hat. Ob das nun von dem hochwertigen Alkohol herrührt oder vom Sprühen, kann ich nicht sagen. Was ich dagegen bestätigen kann ist, das man eine ordentliche Fahne vor sich her trägt (…behauptet jedenfalls meine Freundin).

Einfach nur witzig, oder warum das Ganze?

Von Patrick habe ich mir die Idee hinter dem Produkt kurz erklären lassen: Pfeifen- oder auch Zigarrenraucher sind in erster Linie Genussraucher, und nehmen gerne ein feines Gläßchen Sprit zu sich, wenn sie sich die Zeit zum Rauchen nehmen. Vor allem Pfeifenraucher fröhnen Ihrem Genuss oft auch unterwegs bei einem Spaziergang. Und genau da kommt der Vaporisatuer von Leopold Raffin ins Spiel: Den kann man genau dann ohne Probleme auf ein oder zwei Sprüherchen aus der Tasche ziehen.

Nun ja, auch nach dem Leopold Raffin bin ich kein Cognac Fan geworden. Ich wundere mich einach nur: Was es nicht alles gibt…?!?

Wer mehr dazu erfahren möchte, findet dazu hier den Beitrag von Pfeifen-Blogger Patrick.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>