MixShape – Spotify Playlists automatisch optimieren lassen!?

Zugriff auf massig digitale Musik, schier endlose Playlists und die Shuffle Funktion haben das Erstellen eines Mixtapes zu einer aussterbenden Kunst verkommen lassen…sagt Microsoft.
Doch wir sollen nicht verzagen – MixShape hilft…sagt Microsoft.

UBERGRUN_MixShape_01

Weiterlesen

Der lässt’s krachen: Raikko Dance Bluetooth Vacuum Speaker [Test]

Übergrün_Raikko Dance Bluetooth Vacuum Speaker_Test_1

Bei einem Bluetooth-Speaker ist mir neben der klanglichen Leistung vor allem die Mobilität wichtig. Ich will das Ding ohne Problem überall hin mitnehmen können, ohne großartig darüber nachdenken zu müssen, wie ich es mitnehme. Trotz kompakter Maße hätte ich natürlich dennoch gerne einen anständigen Sound. Bei meiner Suche nach einem passenden Gerät bin ich relativ schnell auf die Produkte von Raikko gestoßen, die mir netterweise den Dance Bluetooth Vacuum Speaker für einen Test zur Verfügung gestellt haben.  Weiterlesen

Süßes für den Schädel? Skullcandy Agent Kopfhörer [Test]

Auf der Suche nach einem On- oder Over-Ear Bügelkopfhörer bin ich letzte Woche in der Bonner Innenstadt zufällig fündig geworden (…jedenfalls für’s Erste), und habe einen echten Schnapper gemacht: für 12 Euro gab es den Skullcandy Agent. Da habe ich natürlich nicht lange gefackelt :)

Scullcandy_Agent_Headphone_Übergrün_Test

Die Umverpackung ist eher cheap

Bei dem Preis kann ich mich nicht großartig beschweren – egal, zu welchem Testergebnis ich komme. Der Straßenpreis liegt allerdings bei etwa 35 Euro, der reguläre Verkaufspreis sogar bei 53 Euro. Das habe ich bei der Bewertung im Hinterkopf behalten.

Weiterlesen

Creative D100 Boombox – Ohrenschmaus für kleines Geld? [Test]

“Let there be sound,…”

Eigentlich wollte ich mir schon immer ein externes Soundsystem für meine mobilen Geräte zulegen. Allerdings wuchs die Zahl der Gadgets von denen ich die Musik spielen wollte über die Zeit sprunghaft an. Und spätestens mit dem Einzug der Tablets hatten sich Geräte mit denen man physisch – also durch Einstecken – koppeln musste, erledigt.

“…and there was sound”

Da traf es sich gut, dass Creative mit der D100 eine preiswerte Lösung für knapp unter fünfzig Euro auf Bluetooth-Basis anbietet. Kurzerhand bestellt, steht die Kiste seid ein paar Tagen in meiner Wohnung und hat das Vergnügen, mich mit Musik aus diversen Handys und Tablets zu versorgen.
Die D100 gibt es in unterschiedlichen Farbkombinationen – ich hab die genommen, die sich optisch meinem iPad am ehesten angepasst hat, aber das ist natürlich alles Geschmacksache.

Creative D100 Boombox

“Let there be light,…”

Von Seiten der Bedienung gibt es nichts zu meckern. Kopplungsknopf gedrückt halten und die D100 signalisiert – wen überrascht es – mit einer blinkenden blauen Lampe ihre Paarungsbereitschaft ;-) . Beim jeweiligen Endgerät in den Bluetooth Einstellungen ausgewählt, wird der Ton unverzüglich auf den externen Lautsprecher umgeleitet – und zwar komplett (also Handy-Bediengeräusche inklu!).  Weiterlesen