Guild Wars 2 … einsteigertauglich ?! [Test]

Quelle: Arenanet, Guild Wars 2 Asset-Kit, www.guildwars2.com

Guild Wars 2 ist da…endlich. Denn jetzt hat der Hype hoffentlich bald ein Ende.

In unregelmäßigen Abständen steht der Start eines neuen Online Rollenspiels ins Haus. Und nahezu jedes Mal wird ein solcher Launch von den Hoffnungen der Community begleitet, das neue Spiel könne in Qualität, Langlebigkeit und Langzeitmotivation dem Branchenprimus World of Warcraft das Wasser reichen. Aufgrund teilweise überzogener Vorstellungen auf Seiten der Spieler und oftmals verfrühten Starts durch die Publisher blieben allerdings bisher alle Herausforderer deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Quelle: Arenanet, Guild Wars 2 Asset-Kit, www.guildwars2.com

Mit Guild Wars 2 (GW2) schickt sich nun aber ein Spiel an, ein Stück vom Massive Multiplayer Online (MMO)-Markt zu sichern, das scheinbar solide technische Grundlagen mitbringt und über das die weite Mehrzahl der Betatester nur Gutes zu berichten wusste. Da GW2, genau wie der Vorgänger, entgegen des immer noch geltenden Genrestandards keine monatliche Abogebühr fordert, ist es mit Sicherheit auch für Spieler interessant, die sich bislang noch nicht mit Online Rollenspielen auseinander gesetzt haben. Einmal zahlen und spielen klingt prima…doch ist es wirklich so einfach?

Ich spiele das Spiel jetzt seid ziemlich genau einer Woche und habe es mal insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Tauglichkeit für Einsteiger betrachtet. Immerhin hat Saturn gestern seine Spiel-Charts veröffentlicht und führt GW2 auf Platz 1. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass der eine oder andere das Ding im Laden in die Finger bekommt und sich fragt, ob die Investition lohnt.

Weiterlesen

Lasst die Spiele beginnen – Unsere Highlights der Gamescom 2012 [Teaser]

Was wurde im Vorfeld nicht alles über die Gamescom 2012 berichtet: …Negativgeschäft für die Messe Köln, wichtige Publisher nicht dabei, mobile Gaming als DAS große Thema. Und wie haben wir es letzten Endes vorgefunden?
Blickfänger (und in höchstem Maße warteschlangengefährdet) waren wieder mal die großen Stände der üblichen Verdächtigen. Mobile Gaming dagegen haben wir – wenig überraschend – gerade mal bei den Herstellern der entsprechenden Geräte erspähen können. Zumindest bei den Besuchern der Gamescom gewann man nicht den Eindruck, als würden Handys und Tablets den PC oder Konsolen als Spieleplattform erster Wahl so bald ablösen.

Natürlich sind uns ein paar Titel besonders ins Auge gefallen, denen wir uns in der Zukunft auch etwas ausführlicher widmen wollen.

Weiterlesen